Franziska, Studentin

Ich bin in einer Krise über eine Freundin zu Teresa gekommen, in der sich mein Körper sehr fremd angefühlt hat und ich, wenn überhaupt, mit vielen Ängsten in die Zukunft geblickt habe. Schon in der ersten Stunde habe ich mich durch ihre offene, beruhigende Art und ihr großes Gespür für meine Probleme verstanden und sehr gut aufgehoben gefühlt. Durch sie habe ich schon in ein paar Stunden gelernt, dass Angst nicht lähmend sein muss, sondern meinen Körper aufmerksamer dafür werden lassen kann, was ich wirklich will. Durch diese für mich neue Fähigkeit meinem Körper zu vertrauen, wurde auch mein Kopf viel klarer und ich habe einiges an Selbstbewusstsein und Lebensqualität dazu gewonnen. Ich bin ihr dafür sehr dankbar und freue mich darauf, diese Fähigkeit in den nächsten Monaten mit ihrer Hilfe noch besser kennen zu lernen und auszubauen.

 



Ludwig Wilhelm, Unternehmer

Hmhh, “Grinberg Methode”? Wieder mal was anderes, na ja versuchen kann man’s ja. eine Schulter eines 56 jährigen, die seit 10 Jahren weh tut weil sie vor 20 Jahren ausgerenkt wurde und zahlreiche Behandlungsversuche erlebt hat. Und ich bin jetzt begeistert – die Schulter ist nach 3 Behandlungen fast wieder vollkommen ok! Dank Teresa Meikl und Ihrer einfühlsamen, offenen, authentischen Art und Ihrem Wissen. Ich bin begeistert – vor allem weil der Körper und das darin beinhaltete Trauma direkt angesprochen und behandelt wird. Danke!

 



Stefan

I want to share my positive experience with focal dystonia. Music has always been fascinating for me and I learned some instruments. At the age of 23 (5 years ago) I began to learn Styrian Harmonica (some kind of accordion). After three years, in December 2014, I recognized the first symptoms in the left hand. Especially the middle finger started to do some uncoordinated movements. Three months later in March 2015, with some private troubles within this time, the complete left hand was affected. Always when I was playing my instrument or I was writing on the PC-keyboard the fingers or the hand started to cramp. Since March 2015 I cannot play my instrument anymore. Due to the cramps during typing on the keyboard I had also problems at work. The following months included some medical examinations (e.g. neurology examinations, CT head and neck, carpal tunnel, tenosynovitis …). But every examination was without any result. At the end the recommendation out of the academic medicine was physio and ergo therapy and some kind of relaxation technique. Every therapy was without any investigation. During a seminar I got the tip to try the "Grinberg Method". After the first therapies I didn’t recognize any changes. But from the beginning I trusted my therapist and I didn’t stop to meet her regularly. After a few months I recognized the first positive changes. This gave me the faith that I am on the correct way. Now, one and a half years later, I am able to write on the PC-keyboard nearly without any cramps! More often I also play on my instrument. Sometimes with light cramps and a little bit slower than two years ago but it doesn’t matter. I am sure that I am on the correct way! In my opinion, the trick behind my improvement is not to think about the left hand and the cramps and to relax the body. Furthermore the “Grinberg method” also changes your thoughts about some basic things. I am looking forward to the next months (maybe years) with this great method and at the end maybe an eliminated Focal dystonia – I am confident but we don’t know it. I made a lot of great experiences with this method and I can recommend to try it.

 



Anete, Dancer

On the scent of an abortion I felt I'm not able to process alone with what I feel, mentally and physically. I've learned to breathe, to notice and to observe myself from the inside.

The monster of feeling horrible is slowly becoming a friend and is not that horrible anymore. I learned practical strong tools to deal and observe myself better, in a very short time. I'm sure this journey will continue much longer.

 



Anna, Chirurgin

Woher beziehen wir unsere Energie um den unruhigen Alltag zu bewältigen? Ist es möglich durch Entspannungsübungen gezielt noch mehr Energie freizusetzen und zur Verfügung zu bekommen? Schulter- und Rückenschmerzen sowie eine quälende Verspannung im Lendenwirbelbereich haben mich dazu veranlasst die Praxis von Teresa Meikl aufzusuchen. Bereits nach wenigen Sitzungen hat sich der Hartspan im Bereich der Rückenstrecker gelöst und die zuvor schmerzhaft eingezogene linke Schulter rundete einen selbstbewusst gerade gestreckten Rücken ab. Zunehmend wurde mir bewusst wie sich meine Wahrnehmung sowohl dem eigenen Körper gegenüber als auch gegenüber winziger Bewegungen und Regungen meiner Kolleg/Innen, Mitmenschen und Freunden veränderte und viel deutlicher spürbar wurde. Unglaubliche Energie steckt in unserem Körper gefangen in Muskelverspannungen, diese freizusetzen und nutzbar zu machen habe ich durch die Arbeit mit Teresa gelernt.

 



Nadine, Schauspielerin

Die Arbeit mit Teresa Meikl hat mir geholfen, fokussierter zu werden, körperlich und geistig besser mit Stress-Situationen umzugehen, diese schneller zu erkennen bzw. zu integrieren. Teresa Meikl begegnet einem auf Augenhöhe und hat die Fähigkeit, in ihrer Einfühlsamkeit aber auch Punktgenauigkeit zu agieren. Schmerz verschwindet richtiggehend, bzw. wird daran gearbeitet – im Einklang mit und im möglichen Ausmaß der Klientin. Das Ergebnis: das Gespür für den eigenen Körper wird wieder sensibilisiert, man achtet auf sich, ist geerdet. Man kommt ins Lot. Diese Behandlung ist auch deshalb so empfehlenswert, da sie eine äußerst wohltuende und entspannende Form der Körper“arbeit“ ist, die ich in anderen Methoden nicht in diesem Ausmaß erlebt habe.

 



Wolfgang, Universitätsprofessor

Der Kontakt zu Teresa Meikl ergab sich aufgrund einer persönlichen Empfehlung im Frühjahr 2015. Sie hatte zu diesem Zeitpunkt bereits den Ruf einer überaus kompetenten Trainerin für Körperaufmerksamkeit – zu Recht, wie ich nach einer genauso intensiven wie humorvollen mehrwöchigen Zusammenarbeit nur bestätigen kann. Die Vorgeschichte in Kürze: 2011 kam es während eines Kroatien-Urlaubs für mich ungewöhnlich langem 14-tägigen Fieber. Dabei traten erstmals Kribbel-Symptome an einer Zehe auf. Die Symptome waren im Laufe der Wochen (unregelmäßig) an verschiedenen Partien beider Beine zu bemerken. Zahlreiche Untersuchungen zunächst bei einem Orthopäden, später an Neurologie-Abteilungen zweier Krankenhäuser blieben ergebnislos: Weder konnte die Ursache der sich progressiv entwickelnden Symptome geklärt, noch eine schulmedizinische Behandlung empfohlen werden. Man sprach von einer idiomatischen Neuropathie. Daran schlossen sich verschiedene Maßnahmen der TCM-Medizin ab Sommer 2012 an, doch steigerten sich die Symptome weiter, die psychische Belastung nahm zu, zumal die Entwicklung bedrohlich wirkte. Im Winter 2014/15 kamen unangenehme Kälte-Empfindungen an den Beinen hinzu. Die Wende kam ab Mai 2015, als die Arbeit mit Teresa Meikl begann und sich durch die kompetent entwickelte u.a. über ein förderliches Verständnis von Atmung mehr und mehr ein aktiveres, energievolleres Körpergefühl und ein deutlich gelassenerer Umgang mit den – erstmals rückläufigen – Symptomen einstellte. Verschiedene Anleitungen zur Selbsthilfe bewähren sich seither Tag für Tag. Vielen Dank!

 



Sebastian, Musiker und Lehrer

Durch Zufall, oder nennen wir es Schicksal, kam ich zu einem Gutschein für eine Behandlung. Ich hatte zuvor noch nichts von der Grinberg Methode gehört. Doch Teresa Meikl brachte sie mir in der ersten Behandlung näher. Mit ihrer angenehmen und vertrauensvollen Art und Weise brachte sie mich in der Stunde in eine Welt, in der sich meine Spannungen und Probleme, die sich im Laufe der Jahre ansammelten, so klein wurden, dass ich sie spürte und an ihnen arbeiten konnte. Mit Empathie und Geduld brachte sie mir Frieden und Gelassenheit in meinen Tag. Danke dafür! Ich wünsche es allen anderen auch.

 



Barbara, Unternehmerin

Ich bin zu Teresa gekommen, weil es laut meinen Ärzten keinen physischen Auslöser für meinen Drehschwindel gab und mein Hausarzt meinte, dass ich zu einem Physiotherapeuten gehen sollte, da ich wahrscheinlich im Nackenbereich völlig verspannt bin. Physio`s kannte ich keine also ging ich auf Empfehlung zu Teresa. Mit nur wenigen Sitzungen hat sie mir mein altes „Ich“ zurückgegeben, mich bereinigt, mich völlig entspannt, mir wieder gelernt auf meinen Körper zu hören. Nebenbei gezeigt wie ich die wertvolle Energie aus Ärger und Frust positiv nutzen kann. Ich kann es nicht besser erklären, man muss es selbst erleben und offen für Neues sein. Ausprobieren!

 



Jana, Krankenschwester

Die Arbeit von Teresa wirkt ganzheitlich auf Körper und Geist, versetzt einen in tiefe Entspannung und lässt Probleme kleiner und überwindbarer aussehen und schafft deutliche Verbesserung bei körperlichen Beschwerden. Ich fühle mich danach jedes Mal wie ein Stück Watte. Teresa strahlt während der gesamten Behandlung eine angenehme Ruhe aus und schafft mit ihrer lockeren, offenen und sympathischen Art schnell eine Vertrauensbasis.

 



Katharina, Musikerin und Musiklehrerin

Der Prozess hat mich sowohl persönlich und emotional, als auch gesundheitlich um sehr viel weitergebracht. Ich habe gelernt, mich selber zu spüren und mehr auf meinen Körper zu hören, was auch der Schlüssel dazu war, meine Emotionen besser zu verstehen und mit ihnen umzugehen. Ich habe ein viel detaillierteres und positiveres Bild von mir selber gewonnen, das ich auch ausstrahle - wie mir viele Reaktionen und Rückmeldungen von anderen Menschen bestätigen. Als Musikerin und Musiklehrerin habe ich auch beruflich viel mit Menschen und Emotionen zu tun - auch hier hat mir der Prozess geholfen, freier zu werden und meinem Bauchgefühl zu vertrauen. Auch im Privaten hat sich im Laufe des Prozesses vieles bei mir zum Positiven verändert. Wer bereit ist, an sich selber zu arbeiten und sich physisch, psychisch und emotional zu verändern und besser zu spüren, dem kann ich die Methode sehr empfehlen.

Es ist Arbeit - an und mit sich selber - aber sie lohnt sich!

 



Elisabeth, Trainerin für Erwachsenenbildung

Die Arbeit bei Teresa hat mir ein neues Lebensgefühl vermittelt. Das Leben kann viel unkomplizierter sein, wenn man darüber redet und positiv unterstützt wird. Dies, in Kombination mit entspannenden Körperberührungen, einem angenehmen Raumklima und einer einfühlsamen Trainerin, haben meinen Horizont erweitert.

 



Agnieszka, Schauspielerin

Die Stunden bei Teresa waren eine enorm große Bereicherung für mein persönliches Wachstum. Während den Sitzungen habe ich ihre humorvolle und dennoch professionelle und analytische – ja direkte und klare Herangehensweise sehr geschätzt. Ich habe bei ihr gelernt alte Muster zu stoppen, die mich oft daran gehindert haben, klare Entscheidungen zu treffen und meiner Körperintuition zu vertrauen. Das Resultat war klar und deutlich zu erkennen: Vieles wurde leichter- im Kopf wurde es stiller. Indem ich alte Verhaltensweisen und Denkstrukturen gelernt habe zu durchschauen, konnte ich besser begreifen, was ich unbewusst so oft gemacht habe, um mich selbst zu bremsen und zu boykottieren. Der Weg über den Körper zu lernen hat mich überzeugt. Dadurch habe ich Selbstbestimmtheit im Handeln gewonnen und der Alltag ist lustvoller und unkomplizierter geworden.

 



Daria, Lehrerin

Eigentlich hat mich die Neugierde zu Teresa gebracht. Ich hatte schon über die Methode gehört mit der sie arbeitet, und wollte diese schon länger ausprobieren. Natürlich hatte ich auch meine Themen und so war die Zeit reif für diese Reise. Zu Beginn war es einfach sehr angenehm in einen Zustand der kompletten Entspannung zu kommen. Aber lustig war es nicht immer, denn Körper und Geist sind so stark verbunden, dass sich so manches nicht verstecken lässt. Ich lernte meinen Körper neu kennen, neue Muskeln zu spüren und erlebte den Zusammenhang zwischen Körper und Geist. Ein halbes Jahr hat mich Teresa mit ihren einfühlsamen Fähigkeiten begleitet und seither ist ein weiteres halbes Jahr vergangen. Ich war damals schon überzeugt, dass dieser Schritt ein wertvoller Beitrag in meinem Leben war. Doch die eigentlichen Früchte ihrer (und meiner) Arbeit ernte ich erst jetzt. Ich gehe einfach entspannter durchs Leben auch in Phasen, die u.U. nicht so lustig sind. Teresa, danke dafür!

 



Conny, Tänzerin

Mein Knie ist Teil meines Körpers. Das sollte für eine Tänzerin eigentlich klar sein.

Aber wenn das Knie weh tut? Dann versuche ich es von meinem Körper abzuschneiden.

Diesen Prozess wieder rückgängig zu machen dabei hat mir Teresa geholfen und dadurch konnte auch erst ein Heilungsprozess eingeleitet werden. Ein bisschen Erinnerung an diese Heilungsstunden sollten auch bei mir unbedingt wieder angestossen werden. Das erfordert Zeit. Fazit: Zeit nehmen. Unbedingt!

 



Astrid, Heilpraktikerin

Ich litt ich nach einem Unfall seit fünf Jahren unter starken Schmerzen auf der gesamten rechten Oberkörperseite, hatte nach meiner Rückkehr nach Österreich ein chronisches Schmerzsymptom ohne physiologische Motivation diagnostiziert bekommen und außerdem schon alles Mögliche und Unmögliche an Therapien probiert, um meinen Schmerz loszubekommen. Da ich die Hoffnung auf Heilung jedoch noch nicht aufgegeben hatte, vereinbarte ich mit Teresa einen ersten Termin, welcher der Anfang einer monatelangen intensiven Arbeit wurde, welche sowohl physisch, als auch psychisch mein Leben verändert hat. Teresa ist keine Zauberin und das was sie macht keine Magie, doch fest steht, dass Teresa als Mensch und als Professionistin ein unglaubliches Gespür für ihre Mitmenschen besitzt und mit dieser Arbeit ihr Mittel zum Zweck gefunden hat: den Menschen zu helfen, über ein tieferes Bewusstsein, über die Einheit von ihrem Körper und Geist mit all dem, was ihnen das Leben bietet glücklicher und gesünder zu sein! Ich bin nicht immer komplett schmerzfrei und habe sicherlich noch genügend Macken und Mechanismen, doch habe ich durch Teresa und die gelernt mit ihnen und vor allem mit mir besser umzugehen! DANKE!

 



Traudi, Angestellte

Durch eine ganz liebe Freundin, komme ich in einer sehr anstrengenden Zeit zu Teresa und deren wunderbaren "Grinberg Methode". Ich sag`s euch allen...es ist wie Wunderheilung! Mit ihrer liebenswerten Art , hat sie mich in wenigen Stunden gelehrt , meinen Körper wieder kennenzulernen, meine Atmung zu steuern, Verhaltensmuster zu ändern und ein Rundum-Wohlgefühl stellte sich ein. Ich bin unendlich dankbar.

 



Traudi

Jetzt ist ein Jahr vergangen und nach den Stunden bei Teresa hat sich mein Leben und mein Körpergefühl wirklich sehr ins Positive gewandelt. Niemals hätte ich geglaubt, dass jemand, in so kurzer Zeit , mein physisch und psychisches Wohlbefinden so genial umwandeln könnte. Teresa, du bist ein wundervoller Mensch, eine super, geniale Trainerin und ich bin sehr glücklich den Weg zu dir gefunden zu haben!

 



Astrid, Tierärztin

Als ich zu Teresa kam, hatte ich mit chronischen Schmerzen aufgrund meiner Endometriose zu kämpfen. Ich konnte weder richtig Stehen, noch Gehen, im Schlaf hab ich vor Schmerzen gewimmert. Während der ganzen ersten Sitzung hatte ich Schmerzen, dass ich dachte, mir wachsen Flügel, aber ich lernte, mich mit dem Schmerz auseinander zu setzen, er war ein Teil von mir und würde es aufgrund des Krankheitsbildes wohl immer sein, dachte ich!
Ich übte viel zu Hause und versuchte, den ganzen Schmerz zu integrieren.
Nach nur vier Sitzungen war ich geistig in der Lage, hier und jetzt ein Kind zu gebären, so "gut" war ich inzwischen mit der Schmerzintegration geworden!
Das war im Dezember 2016, nun haben wir April 2017, die Schmerzen kamen nicht wieder. Oder vielleicht waren sie auch immer da, nur habe ich gelernt, damit umzugehen.
Mir gehts wunderbar, ohne Teresa hätte ich das nicht geschafft oder wäre gar abhängig von Schmerzmitteln geworden!